Schaumfeuerlöscher

Schaumrfeuerlöscher sind hoch effektive Feuerlöscher. Die Löschwirkung ist das abkühlen der Brandoberfläche und ein erstickender Löscheffekt durch den Schaumteppich.

Feuerlöscher mit dem Löschmittel Schaum erkennt man an den Brandklassen AB auf den Feuerlöschern.Schaumfeuerlöscher werden eingesetzt zum Löschen von Bränden der Brandklasse:

Feste brennbare Stoffe. Zum Beispiel: Holz, Papier, Pappe, Kunststoffe, Textilien und Stoffe, Möbel und Einrichtungsgegenstände, Abfälle die in Ihrer Natur brennbar sind.

Flüssige brennbare Stoffe. Zum Beispiel: Benzin, Diesel, Ölhalte Betriebsmittel, Ethanol, Aceton, Verdünnung, Farben und Lacke, Petroleum, Flüssigkeiten die in Ihrer Natur brennbar sind.

Die Schaumfeuerlöscher haben sich durch folgende Gerätevorteile zum Standartfeuerlöscher entwickelt.

  • Strahlbebundenes Löschmittel – keine großflächigen Verschmutzungen durch das  Löschmittel
  • Doppelter Löscheffekt durch erstickende und abkühlende Löschwirkung
  • Anwendungsmöglichkeit des Löschmittels bei 87% aller Schadensfeuer

Nachteile des Schaumlöschers sind:

  • Keine Frostsicherkeit somit nicht für Fahrzeuge und einer dauerhaften Anbringung im Aussenbereich geeignet
  • Für Brände von Speisefett oder gasförmigen Stoffen sowie Metallbrände nicht geeignet.