Pulverfeuerlöscher

Pulverfeuerlöscher sind hoch effektive Feuerlöscher. Die Löschwirkung ist eine chemische Störung des Verbrennungsprozesses. Dieser antikatalytische Löscheffekt
wird in der Pulverwolke aktiv.

Feuerlöscher mit dem Löschmittel Pulver kennt man unter den ABC Feuerlöschern.
Pulverlöscher werden eingesetzt zum Löschen von Bränden der Brandklasse:

Feste brennbare Stoffe. Zum Beispiel: Holz, Papier, Pappe, Kunststoffe, Textilien und Stoffe, Möbel und Einrichtungsgegenstände, Abfälle die in Ihrer Natur brennbar sind.

Flüssige brennbare Stoffe. Zum Beispiel: Benzin, Diesel, Ölhalte Betriebsmittel, Ethanol, Aceton, Verdünnung, Farben und Lacke, Petroleum, Flüssigkeiten die in Ihrer Natur brennbar sind.

Gasförmige brennbare Soffe. Zum Beispiel: Propangas, Propan Butan Mischungen, Acetylen, Stadtgas, Erdgas und Faulgase und weitereGase die in Ihrer Natur brennbar sind.

Pulverlöscher werden im Bereichen von Werkstätten und Produktionsbereichen, sowie Lagerstätten bei denen eine Verunreinigung mit Löschpulver keinen Folgeschaden darstellt. Pulverfeuerlöscher werden in allen frostgefährdeten Bereichen und auf LKW`s sowie Kraftomibusse eingesetzt. Der Vorteil eines Pulverfeuerlöscher ist ebenfalls die Pulverwolke mit der die Brandoberfläche sehr gut erreicht werden kann, hier können Feuerlöscher mit Wasser oder Schaumstrahl auch Nachteile haben.

____________________________________________________________________________

Pulverfeuerlöscher werden als günstige Bauform der Dauerdruckfeuerlöscher produziert.
Die Dauerdrucklöscher stehen unter dauerhaftem Druck und müssen bei einer innenkontrolle wieder mit neuem Treibmittel befüllt werden. Die kosten nach dem erwerb eines Dauerdrucklöschers sind relativ hoch.

dauerdruckloscher

Einen Dauerdruckfeuerlöscher erkennen Sie an dem Druckluftanschluss am Ventilkopf.

 

Die wirtschaftliche Alternative zum kostenintensiven Dauerdrucklöscher ist der Aufladefeuerlöscher. Diese Bauform wird erst bei der Benutzung mit dem Treibmittel aufgeladen. Somit wird das Löschpulver noch einmal richtig verwirbelt und das Löschmittel mit hohem Druck aus dem Löscher gesprüht. Die Kosten im Rahmen der Instandhaltung sind wirtschaftlich, da die Kosten für die Treibmittelfüllung wegfallen.

Differences_170x283_1

Einen Aufladefeuerlöscher erkennen Sie an dem Treimittel Co² ( Kohlendioxid )

Nicht zu vernachlässigen ist im Bereich der Ausstattung mit Feuerlöschern der Folgeschaden durch den Feuerlöscher. Die Pulverwolke breitet sich in alle Richtungen aus. Hierbei kann durch den Einsatz des Löschmittels ein entsprechend hoher Reinigungsschaden entstehen. Ebenfalls ist die Korrosionsfördernde Wirkung des Löschmittels nicht zu unterschätzen.

 

http://www.schwaebisch-gmuend.de/brcms/bilddaten/b_bild6235_29.jpg

Löschpulvereinsatz durch die Feuerwehr in einem geschlossenen RaumBild1

Löschpulvereinsatz im Freien